Im Jahr 2008 war es endlich soweit, der erste Spatenstrich der neuen Schulsporthalle für die Grundschule Kollmar wurde im Spätherbst gemacht. Wer hätte das gedacht?

 

 

 

Bis zu diesem Zeitpunkt war es allerdings eine lange Planungsphase und die Ungewissheit, wie groß der Neubau tatsächlich werden würde. 

 

 

 

 

Würde es wieder eine kleine Sporthalle werden, um nur die sportlichen Aktivitäten der Grundschule abzudecken, oder würde es eine Umkleide alt; Copyright by Arne Tiedemann; Quelle: Knochenfett.deUmkleide neu; Copyright by Arne Tiedemann; Quelle: Knochenfett.deSporthalle werden, in der offizielle Wettkämpfe der verschiedensten Sportarten durchgeführt werden könnten und diese dann auch für den örtlichen Sportverein mit seinem mannschaftssportlichen Aktivitäten genutzt werden könnte? Würde es eine heiß ersehnte Tribüne geben, wie viele Kabinen werden es, wie wird die Halle aussehen, wo genau würde sie errichtet werden…werden Ideen und Vorschläge mit einbezogen oder würden es nur Wünsche bleiben?

 

 

 

Für den Schulverband war die Größe klar, denn für den Schulsport würde nur die Mindestanforderung von 15 x 27 Meter einer Sporthalle benötigt und somit lag es dann an den Gemeinden Kollmar und Neuendorf und deren Sportvereinen TSV Kollmar und TSV Neuendorf die Chance, auf die lang ersehnte und seit Jahrzehnten geforderte Große Sporthalle, zu nutzen.

 

 

 

Letztendlich konnte diese „Mamut“ Aufgabe von allen beteiligten mit einem positiven Ergebnis gestemmt werden und wir waren froh, dass es endlich soweit war. Jeder konnte es kaum erwarten… wann würde sie endlich stehen?

 

 

 

Bis dahin musste erst einmal Platz gemacht werden, doch bevor dieses jedoch passierte, organisierten treue Weggefährten eine „Abriss Party“ zu ehren unserer „kleinen“ alten Halle, die uns Jahrzehnte lang gut zur Seite stand, aber letztendlich für den Mannschaftssport nicht wirklich genutzt werden konnte.

 

 

 

Die Bauphase verging wie im Fluge und somit stand der Hallenabnahme durch den HVSH am 20.01.2009 und dem ersten Heimspiel, am 24.01.2009, in eigener Halle durch die mJA gegen den HSG Münsterdorf/ Kremperheide, nichts mehr im Wege.

 

 

 

Doch leider stand die Anfangsphase nicht unter einem so guten Stern. Durch einen Wasserschaden wegen einer nicht gedrückten Muffe, musste die Halle ab dem 03.05.2009 gesperrt. Es war so viel Feuchtigkeit im Hallenboden, dass dieser komplett erneuert werden musste. Ein trainieren war nicht mehr möglich, denn Verträge für andere Sportstätten, bei denen in der Vergangenheit trainiert wurden, waren durch die Abnahme der eigenen Sporthalle bereits gekündigt. Anfangs spielte das Wetter noch gut mit und wir konnten viel draußen trainieren, doch als es auf den Herbst zuging, änderte sich dieses, denn die Behebung des Wasserschadens zog sich, auf Grund von Rückschlägen in der Durchführung, bis Mitte September. Der Start der neuen Saison in eigener Halle war somit lange Zeit nicht gesichert.

 

 

 

Ein großes Lob geht an dieser Stelle an unseren Nachbarverein Rot-Weiß Kiebitzreihe (jetzt HSG Horst/ Kiebitzreihe), die uns netterweise ihre alte Sporthalle für unseren Jugendbereich zur Verfügung gestellt hatte. Die Damen konnten in der Herzhorner Schulsporthalle ein paar Trainingseinheiten abhalten, auch hier ein Dank an den MTV Herzhorn, während die Herren im Freien weiter trainieren mussten.

 

 

 

Rechtzeitig zum Saisonbeginn waren aber alle Baumaßnahmen beendet, die Halle wieder freigegeben und für die neue und erste komplette Saison SG Kollmar/ Neuendorf in eigener Halle, stand nun nix mehr im Wege.

 

 

 

Bis heute sind wir stolz darauf, dass wir unsere Spiele direkt im Ort austragen können und erfreuen uns immer wieder an die vielen Zuschauer, die uns tatkräftig unterstützen, danke!

 

 

 

Adresse: Schulstraße 97, 25377 Kollmar

 

Fotos: Knochenfett.de (Quelle), Zur Verfügung gestellt von Arne Tiedemann